zurück zur Startseite... Machen Sie es sich bei uns gemütlich... Alle Informationen die Sie zu einem erfolgreichen Urlaub benötigen Wie und wo Sie Ihren Urlaub verbringen werden... wo Kinder noch Kinder sein können...  
 

Grüß Gott auf der Lainl-Alm

 
 

Umgeben von grüner Almweide, Wald und einem romantischen Gebirgsbach erwartet Sie auf einer Höhe von 907 m ü.M. unsere „Lainl – Alm“. Bereits im Jahr 1441 erstmals erwähnt, wurde sie dann 1865 neu erbaut, so wie man sie jetzt noch vorfindet.

 
 

 
 

 

 

Auf dem Weg zum Wasserfall oder zum Rabenkopf kommt man unwillkürlich an unserer kleinen beschaulichen Alm vorbei.

In den Sommermonaten, von Mitte Juni bis Anfang Oktober, wenn das Jungvieh wieder „auf d'Oim“ aufgetrieben wird, dann ist unsere Sennerin Barbara mit dabei.

Während die Tiere in ihrer Obhut sind, kümmert Sie sich auch um die hungrigen und durstigen Wanderer. Bei einer kleinen Brotzeit, einem erfrischenden Getränk und einer netten Unterhaltung kehrt innere Ruhe ein, der Alltagsstress ist schnell vergessen und frisch gestärkt geht’s wieder talwärts.

 

 

::: Zum Belegungskalender :::

 
 

Eine kleine Besonderheit hat unsere Alm noch zu bieten, neben alpenländischem etwas urzeitliches: Eine versteinerte „Kuhtrittmuschel“ genannt Megalodonte, welche vor ca. 230 Mill. Jahren existiert haben soll, zur Zeit der Saurier!

Die Versteinerung befindet sich nur wenige Meter vor unserer Alm, ein paar Schritte nur in eine lange Zeit zurück.

 
   
     
 
 
     
   
  ::: Zum Belegungskalender :::  
   
     
   
     
  ::: Nach oben ::: Zum Belegungskalender :::  
     
 

Elisabeth & Georg Riesch Impressum